Protect the climate - home

2 Grad mehr – na und?

Klimaschutz auf lokaler Ebene

als Bestandteil der Armutsbekämpfung

29/04/14 16:08
Kategorie: KurzInfo

Von: Claudia Meintzinger

Veröffentlichung des dritten Teils des IPCC-Berichtes


Am 12. April 2014 wurde der dritte Teil des fünften IPCC-Sachstandberichtes unter dem Titel „Climate Change 2014: Mitigation of Climate Change“ in Berlin herausgebracht. Dieser thematisiert die Maßnahmen zur Minderung des Klimawandels unter wissenschaftlichen, technischen, umweltbezogenen, wirtschaftlichen sowie sozialen Gesichtspunkten.

Der Bericht zeigt, dass in dieser Dekade entgegen der bisherigen Klimaschutzbemühungen die weltweit höchsten Treibhausgas-Emissionen aufgrund von Bevölkerungs- und Wirtschaftswachstum gemessen wurden.

Das Zwei-Grad-Ziel ist laut Bericht jedoch trotzdem noch zu erreichen. Jedoch  nur, sofern Gesellschaft und Wirtschaft einen wirksamen Wandel einleiten. Besonders in den Bereichen Energie, Gebäude und Transport sowie in der Industrie, Landnutzung, Stadtentwicklung und Infrastruktur sollen die Emissionen weiter reduziert werden. Durch Verhaltensänderungen können die Klimaschutzmaßnahmen hierbei zusätzlich ausgebaut werden.

Der Bericht fordert alle Staaten dazu auf zusammenzuarbeiten, damit die globale Erwärmung auf unter zwei Grad gehalten werden kann. Je weniger die Emissionen bis 2030 minimiert werden, desto mehr müssen sie zwischen 2030 und 2050 reduziert werden. Daher ist es wichtig, jetzt zu handeln.

Weiterführende Informationen:

Website des IPCC

Website der Deutsche IPCC Koordinierungsstelle

Medieninformation von Germanwatch

Klima-Informationen von KlimaAktiv

Pressestelle der TU-Berlin



  • Lateinamerika-Zentrum e.V. on facebook
  • Lateinamerika-Zentrum e.V. Youtube-Channel

Newsletter

Sie möchten immer die aktuellen News? Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Newsletter abonnieren » 

Forum

Wie gefällt Ihnen das Projekt?
Was sind Ihre Klimaschutz-Tipps?
Klimawandel und Armut, was meinen Sie?

Zum Forum » 

Umfrage

„Ich bin bereit, mich für den Klimaschutz einzusetzen.“ Ja oder nein? Jetzt antworten!

Zur Umfrage »