Protect the climate - home

2 Grad mehr – na und?

Klimaschutz auf lokaler Ebene

als Bestandteil der Armutsbekämpfung

24/09/14 12:06
Kategorie: KurzInfo

Nachbericht: Familienfest in Siegburg


© Lateinamerika-Zentrum e.V.

© Lateinamerika-Zentrum e.V.

© Lateinamerika-Zentrum e.V.

Am Sonntag, dem 21. September 2014, war das Team des Bildungsprojektes „2 Grad mehr – na und? Klimaschutz auf lokaler Ebene als Bestandteil der Armutsbekämpfung“ beim Internationalen Kinder-, Jugend-, Kultur- und Agendafest in der Siegburger Innenstadt vertreten.

Mit einem Infostand und einer Bastelaktion für Kinder gestalteten wir das große Familienfest mit.  Viele BesucherInnen waren fasziniert von dem Miniaturmodell eines Nebelfängers; die echten stehen in der Wüstenstadt Lima und „fangen“ dort den Nebel ein, der fast ganzjährig über der Stadt liegt und helfen so, der Wasserknappheit entgegen zu wirken.

Viele Kinder trotzten dem Regen und hatten auch in Gummistiefeln und Regenjacke Spaß an der Bastelaktion. Aus leeren Toilettenpapierrollen wurden kleine Klimaschützer in Form unseres Projektmaskottchens, dem Adeliepinguin Ping. Er soll die Kinder (und Eltern!) zukünftig daran erinnern, dass jede und jeder einen Beitrag zum Klimaschutz leisten kann. Weniger Auto fahren, lieber das Fahrrad nehmen für kurze Strecken oder mit dem Zug in Urlaub fahren, das Licht nicht unnötig brennen lassen und auf erneuerbare Energien umsteigen -  Klimaschutz fängt im Kleinen an.



  • Lateinamerika-Zentrum e.V. on facebook
  • Lateinamerika-Zentrum e.V. Youtube-Channel

Newsletter

Sie möchten immer die aktuellen News? Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Newsletter abonnieren » 

Forum

Wie gefällt Ihnen das Projekt?
Was sind Ihre Klimaschutz-Tipps?
Klimawandel und Armut, was meinen Sie?

Zum Forum » 

Umfrage

„Ich bin bereit, mich für den Klimaschutz einzusetzen.“ Ja oder nein? Jetzt antworten!

Zur Umfrage »