Protect the climate - home

2 Grad mehr – na und?

Klimaschutz auf lokaler Ebene

als Bestandteil der Armutsbekämpfung

04/10/13 17:56
Kategorie: KurzInfo

Von: Katharina Nordhorn

Besuch der Gesamtschule Brühl

Infotag beim Projektkurs


Am 2. Oktober 2013 beschäftigte sich der Projektkurs „Nachhaltige Entwicklung in der Einen Welt“ der Jahrgangstufe 12 unter Leitung von Astrid Pfeifer mit den Auswirkungen des Klimawandels auf die Armut. Damit insgesamt drei Zeitstunden zur Verfügung standen, ging es schon um 7:30 Uhr los. Dafür hatte die Lehrerin zur Stärkung aller heißen Kakao, Tee und Kekse mitgemacht.

Zusammen wurde geschaut, was es mit dem Klimawandel auf sich hat, um wie viel Grad sich die Atmosphäre bereits seit der industriellen Revolution erwärmt hat, was unter dem Begriff „Klimagerechtigkeit“ zu verstehen ist, warum der Klimawandel Armut verstärkt und welche Beiträge Klimaschutz und Anpassung an den Klimawandel leisten können. Dabei ging es auch um den fünften IPCC-Sachstandbericht und die Klimakonferenz in Warschau.

Beispiele aus Südamerika verdeutlichten das Besprochene: Abholzung und Wiederaufforstung in Brasilien, Wasserknappheit und Nebelfänger in Peru und Extremwetterereignisse und ein Frühwarnsystem in La Paz, Bolivien. Ein Miniatur-Nebelfänger und ein Kurzfilm aus dem Amazonasgebiet dienten zur Veranschaulichung.

Anschließend wurde mit der ersten gemeinsamen Planung der Veranstaltung am 20. November 2013 begonnen. An diesem Tag organisiert der Kurs einen Info-Abend und zeigt auch die Wanderausstellung von „2 Grad mehr – na und?“.

Weitere Informationen über die Veranstaltung am 20. November 2013 »

Wir danken dem Projektkurs herzlich für sein Engagement!



  • Lateinamerika-Zentrum e.V. on facebook
  • Lateinamerika-Zentrum e.V. Youtube-Channel

Newsletter

Sie möchten immer die aktuellen News? Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Newsletter abonnieren » 

Forum

Wie gefällt Ihnen das Projekt?
Was sind Ihre Klimaschutz-Tipps?
Klimawandel und Armut, was meinen Sie?

Zum Forum » 

Umfrage

„Ich bin bereit, mich für den Klimaschutz einzusetzen.“ Ja oder nein? Jetzt antworten!

Zur Umfrage »