Protect the climate - home

2 Grad mehr – na und?

Klimaschutz auf lokaler Ebene

als Bestandteil der Armutsbekämpfung

22/08/14 16:52
Kategorie: KurzInfo

Von: Katharina Nordhorn

Ankündigung: Podiumsdiskussion

Wissen ist Zukunft – Bildung für nachhaltige Entwicklung

Deutschland und Südamerika im Vergleich


Vorderseite des Flyers

Rückseite des Flyers

Mittwoch, 10. September 2014 um 19:30 Uhr

Musikschule der Stadt Bonn (Kurfürstenallee 8, 53177 Bonn-Bad Godesberg)

„Wissen“ ist ein elementares Gut. Es verschafft Zugang zu Arbeit und Wohlstand, vermag den Lebensstandard zu sichern, kann Verständnis fördern und Frieden sichern. Wissen und Bildung sind daher wichtige Werkzeuge, um unsere Zukunft zu gestalten.

Zugleich hat unser Leben Auswirkungen auf die zukünftigen Generationen, auf die Umwelt und auf Menschen in anderen Regionen. Daher stellen sich die Fragen: Welchen Stellenwert hat Bildung in Deutschland und in Südamerika? Wie wenden wir unser Wissen über Nachhaltigkeit an? Vermitteln wir Nachhaltigkeit in dem, was gelehrt wird?
                                            
Expertinnen und Experten für Bildung treffen auf Fachleute aus der Entwicklungszusammenarbeit. Sie diskutieren über Bildung im Zusammenhang mit nachhaltiger Entwicklung in Deutschland und Südamerika.

DiskutantInnen:

Dr. Ignacio Campino – Mitglied des Nationalkomitees der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung 2005-2014“

Marianne Middendorf – stv. Vorstandsvorsitzende BiWiNa – Initiative zur Förderung der Wirtschaftskompetenz im Sinne der BNE (i.G.)

Gudrun Riebel – Fachberaterin bei bengo (Beratung NGOs) als Abteilung von Engagement Global, zuständig u.a. für Länder Südamerikas

Astrid Prange – Mitglied der brasilianischen Redaktion der Deutschen Welle

Moderation: Dr. Claudio Zettel – Ibero-Club / LAZ

Die Veranstaltung ist Teil des Projektes „2 Grad mehr – na und? Klimaschutz auf lokaler Ebene als Bestandteil der Armutsbekämpfung“ und erfolgt in Kooperation mit dem Bonner Ibero-Club e.V. (www.iberoclub.de).

Die Veranstaltung ist öffentlich. Der Eintritt ist frei. Interessierte sind herzlich eingeladen.



  • Lateinamerika-Zentrum e.V. on facebook
  • Lateinamerika-Zentrum e.V. Youtube-Channel

Newsletter

Sie möchten immer die aktuellen News? Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Newsletter abonnieren » 

Forum

Wie gefällt Ihnen das Projekt?
Was sind Ihre Klimaschutz-Tipps?
Klimawandel und Armut, was meinen Sie?

Zum Forum » 

Umfrage

„Ich bin bereit, mich für den Klimaschutz einzusetzen.“ Ja oder nein? Jetzt antworten!

Zur Umfrage »