Protect the climate - home

2 Grad mehr – na und?

Klimaschutz auf lokaler Ebene

als Bestandteil der Armutsbekämpfung

Pings Quinoa-Rezepte

© LAZ

Quinoa ist ein kleines getreideähnliches Korn aus der Andenregion in Südamerika, das dort schon seit 6000 Jahren gegessen wird und dank seiner Herkunft als Inkakorn oder Perureis bezeichnet wird. Auch in der restlichen Welt wird Quinoa immer bekannter. Das Jahr 2013 wurde von den Vereinten Nationen als das „Internationale Jahr der Quinoa“ erklärt, da in der Quinoa enorme Potenziale im Kampf gegen Unter- und Mangelernährung gesehen werden.

Quinoa wird ähnlich wie Reis zubereitet und lässt sich gut als Beilage servieren. Auch als Grundlage für einen Salat oder für Gebäck ist es bestens geeignet.

Auf dieser Seite hat Ping einige leckere Quinoa-Rezepte zum Nachkochen zusammengestellt.

Quinoa-Salat

Für 4 Personen:

240 g Quinoa
500 ml Wasser
10 getrocknete Tomaten in Öl
50 g Feta
2 Zwiebeln
20 g gemischte frische Kräuter (Basilikum, Petersilie, Koriander)

Dressing:
5 EL Öl von den eingelegten Tomaten
3 EL frisch gepresster Zitronensaft
1 gepresste Knoblauchzehe
Salz und frisch gemahlener Pfeffer

Dieser Salat allein eignet sich sehr gut als Hauptgericht! Er schmeckt richtig lecker und frisch und ist nebenbei sehr gesund.

Das Wasser im Topf zum Kochen bringen, die Quinoa einrühren und kurz aufkochen lassen. Die Hitze reduzieren und die Quinoa mit Deckel etwa 15 Minuten auf niedriger Stufe kochen lassen, bis die Flüssigkeit komplett aufgesogen ist. Den Topf vom Herd nehmen, die Quinoa etwas auflockern und in eine Schüssel füllen. Danach ein wenig abkühlen lassen.

Nun die Zwiebeln in sehr feine Würfel schneiden. Die getrockneten Tomaten aus dem Glas nehmen und in Streifen schneiden. Den Feta leicht zerbröckeln. Zum Schluss die frischen Kräuter hacken. Alle Zutaten zur Quinoa in die Schüssel geben und alles gut vermengen.

Für das Dressing alle Zutaten in einer separaten Schüssel vermischen und über den Salat geben. Den Salat gut durchmischen und servieren. Auch am nächsten Tag schmeckt der Salat noch sehr lecker.

Quinoa-Kuchen (weihnachtlich)

150 ml Quinoa
300 ml Wasser
2 reife Bananen (mit einer Gabel zerdrückt)
3 Eier
4 EL Kokosnussöl oder Olivenöl
2 EL Agavensirup oder Honig
1 TL Zimt
1 TL Kardamom
1/2 TL Nelken
1 Prise Vanille
1 1/2 TL Backpulver
75 g Hafermehl
1 Handvoll Datteln (gehackt)
1 Handvoll Feigen (gehackt)
1 Handvoll Mandeln (gehackt)
1 Apfel (kleingeschnitten)

Quinoa kochen: 150 ml Quinoa gut unter fließendem Wasser waschen und mit der doppelten Menge Wasser und einer Prise Salz zum kochen bringen. Abgedeckt bei mittlerer Hitze 15-20 min kochen, gelegentlich umrühren. Falls notwendig noch etwas Wasser hinzufügen. Die Quinoa ist fertig, wenn sich die kleine „Spirale“ öffnet. Zur Seite stellen und noch fünf Minuten abgedeckt ziehen lassen.   

Den Ofen auf 170 °C vorheizen.

Eier, Agavensirup, Öl und Bananen in eine Rührschüssel geben und gut verrühren. Quinoa, Hafermehl, Gewürze und Backpulver hinzugeben und verrühren. Den kleingeschnittenen Apfel, Datteln, Feigen und Mandeln hinzufügen und unterrühren.

Eine runde Backform einfetten und den Teig hineinschütten. Kuchen für 30 bis 35 Minuten im Ofen backen. Ggf. noch Schokolade im Wasserbad heiß machen und als Glasur auf den Kuchen streichen.

Quelle: „Truly healthy – truly delicious“ (2012) by Jo Dombernowsky, Blog: http://jodombernowsky.tumblr.com

Bolivianischer Quinoa-Auflauf

Für 8 Personen:

1 Tasse Quinoa (gut gewaschen)
3 Tassen kaltes Wasser
¼ Tasse Öl oder Butter
1 Tasse weiße Zwiebeln (klein geschnitten)
½ Tasse Tomaten (geschält und klein geschnitten)
½ Tasse Karotten
¼ Tasse Petersilie (fein geschnitten)
½ Tasse Wasser oder Brühe
1 Tasse Milch
3 Eier (roh)
1 TL Salz (nach Geschmack)
2 Eier (gekocht und in Scheiben geschnitten)
16 Scheiben Käse (Feta oder Gouda, in Scheiben oder gerieben)
24 schwarze Oliven

Die gewaschene Quinoa in den drei Tassen Wasser, zunächst auf großer Stufe, ca. 15 Minuten kochen bis die Quinoa aufgebrochen ist und das Wasser fast verdampft ist. Danach noch ca. 5 min ziehen lassen.

In einem kleinen Topf das Öl (die Butter) auf großer Stufe erhitzen, dann Zwiebeln ca. 5 Minuten rösten. Nach und nach die Karotten, Tomaten, Petersilie, Wasser oder Brühe und Salz hinzufügen und ca. 15 Minuten kochen bis die Zwiebeln gekocht sind.

Zu der gekochten und abgekühlten Quinoa die Milch und die rohen, leicht geschlagenen Eier und Salz hinzufügen.

Eine Auflaufform mit Butter einstreichen und die Hälfte der Quinoamischung, die Hälfte der Zwiebelsoße, die Hälfte der in Scheiben geschnitten Eier und die Hälfte des Käses dazugeben, gut verteilen. Darüber, schön dekoriert, die andere Hälfte Quinoa, den Rest der Soße, der Scheiben Eier und des Käses geben.

Im Ofen auf mittlerer Stufe (ca. 200 Grad) ca. 25 Minuten backen bis alles fest ist. Zum Servieren in acht Teile schneiden.

  • Lateinamerika-Zentrum e.V. on facebook
  • Lateinamerika-Zentrum e.V. Youtube-Channel

Newsletter

Sie möchten immer die aktuellen News? Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Newsletter abonnieren » 

Forum

Wie gefällt Ihnen das Projekt?
Was sind Ihre Klimaschutz-Tipps?
Klimawandel und Armut, was meinen Sie?

Zum Forum » 

Umfrage

„Ich bin bereit, mich für den Klimaschutz einzusetzen.“ Ja oder nein? Jetzt antworten!

Zur Umfrage »