Protect the climate - home

2 Grad mehr – na und?

Klimaschutz auf lokaler Ebene

als Bestandteil der Armutsbekämpfung

Projektziele

Junge mit Pflanze (© LAZ-Archiv)
© LAZ-Archiv

Die Ziele des Projektes protect the climate

Bewusstseinsbildung/Bildungsarbeit

Aufmerksamkeit schaffen

Das Projekt macht in Deutschland und Polen auf den Zusammenhang von Klimawandel und Armut aufmerksam – anhand von Beispielen aus vier südamerikanischen Ländern. Wir zeigen die Probleme des Klimawandels und seine regionalen Auswirkungen auf die Armut auf. Die Projektpartner in Chile und Peru sind beispielsweise mit einer zunehmenden Wasserknappheit konfrontiert, die Stadt La Paz in Bolivien wiederum kämpft gegen Überschwemmungen und Erdrutsche aufgrund intensiverer Niederschläge. Die fortschreitende Abholzung des Amazonas-Regenwaldes in Brasilien hat weitreichende Folgen – für das globale Klima und die Menschen vor Ort. Zugleich stellen wir innovative Maßnahmen in diesen Ländern vor, wie man sich an die Veränderungen anpasst und wie versucht wird, dem Klimawandel auf lokaler Ebene entgegenzuwirken und so Armut zu bekämpfen. 

Zusammenhang zwischen Klimawandel und Armut

Engagement für den Klimaschutz

Dialog und Netzwerke

Wir sind der Überzeugung, dass globale Probleme eine globale Antwort erfordern. Daher fördern wir den Dialog der Bevölkerung und der Zivilgesellschaft in Deutschland und Polen mit unseren südamerikanischen Partnerinstitutionen und unterstützen die Bildung nationaler und internationaler Netzwerke zum Klimaschutz.

  • Lateinamerika-Zentrum e.V. on facebook
  • Lateinamerika-Zentrum e.V. Youtube-Channel

Newsletter

Sie möchten immer die aktuellen News? Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Newsletter abonnieren » 

Forum

Wie gefällt Ihnen das Projekt?
Was sind Ihre Klimaschutz-Tipps?
Klimawandel und Armut, was meinen Sie?

Zum Forum » 

Umfrage

„Ich bin bereit, mich für den Klimaschutz einzusetzen.“ Ja oder nein? Jetzt antworten!

Zur Umfrage »