Protect the climate - home

2 Grad mehr – na und?

Klimaschutz auf lokaler Ebene

als Bestandteil der Armutsbekämpfung

Rhein-Sieg-Kreis

Das Kreishaus in Siegburg
Das Kreishaus in Siegburg (© Stefan Knauf)

Projektantragsteller und Vertragspartner der EU

Geographie und Geschichte

Logo des Rhein-Sieg-Kreises

Der Rhein-Sieg-Kreis zählt aufgrund seiner Größe, wirtschaftlichen Entwicklung und vielfältigen Landschaftsstruktur zu den bedeutendsten und interessantesten Kreisen Deutschlands. Er umschließt die Bundesstadt Bonn und grenzt im Westen an die Voreifel und im Osten an die bewaldeten Höhenzüge des Bergischen Landes. So bietet er eine abwechslungsreiche Kulturlandschaft mit einer Vielzahl von Sehenswürdigkeiten.

Seine heutige Gestalt und seinen Namen erhielt der Rhein-Sieg-Kreis 1969, als dem früheren Siegkreis Teile des aufgelösten Landkreises Bonn hinzugefügt wurden. In den Folgejahren hat der Rhein-Sieg-Kreis mit seinen 19 Städten und Gemeinden eine rasante Entwicklung genommen. So konnte er seit dem Jahre 1970 einen Bevölkerungszuwachs von mehr als 200.000 Menschen verzeichnen. Mit rund 600.000 Einwohnern gehört er heute zu den größten Kreisen in ganz Deutschland.

Die bevorzugte geographische Lage im Kerngebiet Europas mit einer sehr guten Verkehrsanbindung sind Garanten für eine europäische und internationale Ausrichtung der Standortentwicklung. Hinzu kommen ein breit gefächertes Dienstleistungsspektrum und eine günstige sektorale Zusammensetzung der Wirtschaft.

Städtepartnerschaften

Der Rhein-Sieg-Kreis setzt sich auf europäischer und internationaler Ebene für den Austausch und die Vernetzung zwischen Kommunen ein. Kontakte, Freundschaften und Partnerschaften zwischen Städten in Europa legten nach dem Zweiten Weltkrieg den Grundstein für die europäische Zusammenarbeit auf kommunaler Ebene. Inzwischen pflegen die Städte und Gemeinden des Rhein-Sieg-Kreises mehr als 50 Partnerschaften mit hauptsächlich europäischen Kommunen und Städten. Der Rhein-Sieg-Kreis selbst ging im Jahr 2001 eine offizielle Partnerschaft mit dem polnischen Kreis Boleslawiec (Bunzlau) ein, zu dem schon seit vielen Jahren Kontakte bestehen.

Engagement für die Millenniumsziele

Der Kreis zeigt ebenso überdurchschnittlichen Einsatz in Fragen der globalen Gerechtigkeit und der Entwicklungszusammenarbeit. In dem Bewusstsein und in der Verantwortung für die tragende Rolle, die die kommunalen Gebietskörperschaften übernehmen, hat der Kreistag in seiner Sitzung am 19. Juni 2006 seinen politischen Willen und seine Entschlossenheit bekundet, an der Verwirklichung der UN-Millenniumsentwicklungsziele (engl. „Millennium Development Goals“ – MDGs) mitzuwirken. Die Umsetzung der MDGs wird als Teil der kommunalpolitischen Aufgabe begriffen, etwa im Bereich der sozialen Integration, der Gleichstellung oder auch der ökologischen nachhaltigen Entwicklung im Rahmen des Agenda 21-Prozesses. Bereits seit Anfang des Jahres 2002 engagiert sich der Rhein-Sieg-Kreis so z.B. als Projektpartner im Rahmen des EU-Programms „ASIA URBS“ beim Aufbau der Verwaltung in zwei kambodschanischen Provinzhauptstädten.

Auch bei Ziel 7 der MDGs, der Sicherung der ökologischen Nachhaltigkeit, geht der Rhein-Sieg-Kreis mit gutem Beispiel voran. Um den CO2-Ausstoß von kreiseigenen Gebäuden zu reduzieren, werden diese energetisch saniert und über das „Energiesparportal“ auf der Homepage des Rhein-Sieg-Kreises gelangen interessierte Nutzer zum Heizcheck, zum Stromcheck und zur Solarstromseite. Auch nimmt der Rhein-Sieg-Kreis am European Energy Award (EEA) teil, bei dem alle klimarelevanten Arbeitsbereiche der Kreisverwaltung betrachtet, klimaschutzbezogene Maßnahmeprogramme festgelegt und deren Umsetzung bewertet werden.

Bildungsprojekt „2 Grad mehr – na und?“

Mit dem von der EU-geförderten Bildungsprojekt „2 Grad mehr – na und? Klimaschutz auf lokaler Ebene als Bestandteil der Armutsbekämpfung“ verstärkt der Rhein-Sieg-Kreis sein entwicklungs- und klimapolitisches Engagement und intensiviert zugleich seinen Auftritt auf internationaler Ebene. Als Antragsteller und Vertragspartner der Europäischen Union nimmt der Rhein-Sieg-Kreis auf kommunaler Ebene eine Vorreiterrolle im Klimaschutz zur Armutsbekämpfung ein. Zugleich ermöglicht er mit dem zukunftsorientierten Projekt, dass sich die Bewohner des Rhein-Sieg-Kreises intensiver mit der interessanten Thematik auseinandersetzen können. Denn nur wer über die globalen Zusammenhänge Bescheid weiß, kann sich anschließend für eine Verbesserung der Umstände einsetzen. Das Bildungsprojekt besucht daher auch das vielfältige Angebot an Forschungs- und Bildungseinrichtungen im Kreis mit unterschiedlichen Veranstaltungen. Doch auch der Wirtschaftssektor wird mit einbezogen.

Der Rhein-Sieg-Kreis freut sich auf die spannende Projektzeit!

  • Lateinamerika-Zentrum e.V. on facebook
  • Lateinamerika-Zentrum e.V. Youtube-Channel

Deutschland

Projektpartner in Deutschland
Basisdaten zu Deutschland

Einwohner

80,2 Millionen

Fläche

357.050 km²

BIP/Kopf

31.415 €

HDI

0,905

Hauptstadt

Berlin

Amtssprache

Deutsch

Quelle: Auswärtiges Amt, UNDP

Newsletter

Sie möchten immer die aktuellen News? Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Newsletter abonnieren » 

Forum

Wie gefällt Ihnen das Projekt?
Was sind Ihre Klimaschutz-Tipps?
Klimawandel und Armut, was meinen Sie?

Zum Forum » 

Umfrage

„Ich bin bereit, mich für den Klimaschutz einzusetzen.“ Ja oder nein? Jetzt antworten!

Zur Umfrage »