Protect the climate - home

2 Grad mehr – na und?

Klimaschutz auf lokaler Ebene

als Bestandteil der Armutsbekämpfung

Projektpartner in Chile

Utalca
Universität Talca (© Dr. Pablo Villalobos, Director de Planificación y Análisis Institucional, UTALCA)

Universidad de Talca

Logo Universidad de Talca

Über die Universität

Die Universidad de Talca widmet sich seit 1981 der Ausbildung und Forschung in Chile. Etwa 9.000 Studenten sind in graduierten und post-graduierten Studiengängen immatrikuliert. Der fachliche Schwerpunkt der Universität liegt in der Forschung im natur- und ingenieurswissenschaftlichen Bereich.

Ihr Selbstverständnis als renommierte internationale und innovative Universität findet ihren Ausdruck auch in der Übernahme sozialer Verantwortung. Die Universität wirkt zum einen in vielen Initiativen und Projekten mit. Als Impulsgeber und Multiplikator unterstützt sie aktiv die regionale Entwicklung. Sie fördert die Breitenbildung in der Region, entwickelt und beteiligt sich an Gesundheitskampagnen für die Bevölkerung.

Initiativen der Universität gegen den Klimawandel

Zum anderen sind Umweltbewusstsein und Klimaschutz wichtige Aspekte des alltäglichen Lebens in Chile, die ebenfalls Eingang gefunden haben in die Arbeit der Universität. So ist die Universität für die Umsetzung des staatlichen Wissenschaftsprogramms „Explora“ in der Region verantwortlich: „Explora“ bringt Kindern und Jugendlichen Wissenschaft näher und motiviert sie, sich dafür zu interessieren.

In Klimaforschung und -schutz verbindet die Universität ihre Stärken in Forschung und Entwicklung. Das Klima hat sich in Chile verändert: Außergewöhnlich hohe UV-Strahlungen und Wasserknappheit sind Zeuge dessen und werden vor allem im Sommer zu einer großen Herausforderung für Mensch und Umwelt. Innovative Modelle und Maßnahmen werden entwickelt, um eine nachhaltige Anpassung an die Klimaveränderungen der Region zu ermöglichen. So hat die Universität beispielsweise an ihrem Eingangstor eine UV-Ampel aufgestellt, die die aktuelle UV-Strahlung anzeigt. Sie warnt vor hoher UV-Strahlung und gibt Entwarnung, wenn diese wieder niedriger ist. Alle Bewohner Talcas („Talquinos“) können sich dadurch erheblich angemessener schützen.

Die Rolle der UTALCA bei protect the climate

Die UTALCA, mit langjährigen Kooperationserfahrungen mit Hochschulen und Vereinen aus Deutschland, zeigte bereits in der Planungsphase großes Interesse am Projekt. Wie die anderen Partner, stellt sie umfassende Informationen über die Situation in Bezug auf Klimawandel und Armutsbekämpfung zusammen. In einem Filmbeitrag fasst sie die einzelnen Probleme zusammen und beschreibt auch, welche Maßnahmen vor Ort unternommen werden, um sich an den Klimawandel anzupassen, bzw. ihm entgegenzuwirken.

Weitere Bilder aus Chile

UV-Ampel vor der Universität in Talca (© Dr. C. Zettel)
UV-Ampel vor der Universität in Talca (© Dr. C. Zettel)
Umweltbildung an Schulen (© Dr. C. Zettel)
Umweltbildung an Schulen (© Dr. C. Zettel)
Selbstgemalte Plakate zum Klimaschutz (© Dr. C. Zettel)
Selbstgemalte Plakate zum Klimaschutz (© Dr. C. Zettel)
Landschaft in Chile (© Dr. C. Zettel)
Landschaft in Chile (© Dr. C. Zettel)
  • Lateinamerika-Zentrum e.V. on facebook
  • Lateinamerika-Zentrum e.V. Youtube-Channel

Chile

Projektpartner in Chile
Basisdaten zu Chile

Einwohner

16,9 Millionen

Fläche

756.626 km²

Jährliches BIP/Kopf

14.967 USD (2011)

HDI

0,805

Hauptstadt

Santiago

Amtssprache

Spanisch

Quelle: Auswärtiges Amt, UNDP

Newsletter

Sie möchten immer die aktuellen News? Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Newsletter abonnieren » 

Forum

Wie gefällt Ihnen das Projekt?
Was sind Ihre Klimaschutz-Tipps?
Klimawandel und Armut, was meinen Sie?

Zum Forum » 

Umfrage

„Ich bin bereit, mich für den Klimaschutz einzusetzen.“ Ja oder nein? Jetzt antworten!

Zur Umfrage »